Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Archiv für die Kategorie “Grundsicherung Rente”

Machbare Politik und ein gesundes Maß an Egoismus

Noch einmal ein Hinweis an UNSERE geschätzten LeserInnen: Die roten LINKS sind oft wichtige Beiträge, welche mich zu diesem und auch anderen Beiträgen animiert haben, deshalb der Hinweis, dass sie es mehr als verdient haben, auch Beachtung zu finden.

Liest man das Interview mit dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer heute in der WELT, dann höre ich ganz deutlich ein Pfeifen im Walde heraus, denn auch wenn er immer wieder betont, wie toll unsere Bundeskanzlerin Landes- und €uropaweit agiert und zudem die FDP trotz miesester Umfragewerte sich wieder erholt, um dann 2013 eine Neuauflage von Schwarz-Gelb zu installieren, sein ‘eigenes’ Bundesland steht vor einem Umbruch in der Gesamtpolitik und er vor einem Wahlverlust wie ihn Baden-Württemberg schon erlebt hat. Schon Weltweit verändern sich die politischen Gegebenheiten, “Occupy” sei Dank und dies geht auch nicht an den Wählern in Deutschland und Bayern spurlos vorbei.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Advertisements

Leben in Faulheit?

Eigentlich lautet ja die Grundsatzfrage im menschlichen Leben: Warum leben wir? Nur um zu arbeiten, nur zu schuften, bis zum Umfallen? Oder um einen Lenz zu schieben? Fragen dieser Art sind so alt wie die Menschheit insgesamt und die Philosophen unter der Spezies Mensch haben sich daran garantiert schon die Zähne daran ausgebissen. Leben UND Arbeiten passen eigentlich zuerst einmal gar nicht zusammen. Leben wir, um zu arbeiten oder arbeiten wir, um zu Leben? Mit dieser Frage beschäftige ich mich schon so lange, dass ich heute einfach nicht mehr weiß, wann ich sie mir zum ersten Mal gestellt habe, aber ich denke, es war schon in meiner Kindheit, denn von Haus aus war ich immer unter dem Druck schon von meinen Eltern, irgendwelche ‘Leistungen’ zu erbringen. Wenn ich dem nicht nach kam, setzte es Prügel, also Zwang. Wer sich jetzt fragt, wie ich auf dieses Thema heute gekommen bin, muss sich den neusten Beitrag vom Eifelphilosophen zu Gemüte führen.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Wenn es nur noch um ‚Geld‘ geht

In einer Demokratie soll das Volk der Souverän sein und seine Vertreter in die Politik und die Regierung schicken. Tatsache ist aber, dass diese Vertreter sehr schnell ein Eigenleben vorbei an ihren Wählern leben und diese sehr schnell vergessen. Die Bewegung “Occupy” hat dies uns allen wieder sehr ins Gedächtnis gerufen und die 99% wollen einfach wieder ihre Mitsprache zurück, welche ihnen von ihren sogenannten Stellvertretern gestohlen wurde.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

#Hartz IV und Geringverdiener–ein wichtiges Urteil

Und noch dazu ein Weihnachtsgeschenk, dass wirklich Freude bringt.

22.12.2011

Geringverdiener

Gericht erweitert Befreiung von Rundfunkgebühren

Sozialhilfeempfänger und Geringverdiener haben künftig bessere Chancen auf eine Befreiung von den Rundfunkgebühren. Laut einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts muss das Existenzminimum gewahrt bleiben.

Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht hat die Befreiung von Rundfunkgebühren für Menschen mit geringen Einkommen erweitert. Liegen Sozialhilfeempfänger oder Geringverdiener nur knapp über dem Existenzminimum, darf sie die Rundfunkgebühr nicht unter das Existenzminimum drücken. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hatte ursprünglich bei jeder Überschreitung des Existenzminimums die Gebühr erhoben.

Quelle: Hier weiterlesen

#Hartz IV – Ein erneuter Schlag ins Gesicht

Das Datum 09.02.2010 ist jedem Hartz IV-Empfänger noch in Erinnerung, wenn auch meist nicht mit ‘beglückenden’ Gedanken. Dort hatte dieses Gericht eine Frist gesetzt, welche vom Gesetzgeber in Berlin schon mal gar nicht ernst genommen wurde, denn diese Frist wurde einfach nicht eingehalten. Sanktionen brauchte der Gesetzgeber ja, wie so oft schon, nicht zu befürchten.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Angedachte Rentenreform – Beschiss hoch drei

Schon wieder soll, nach Haushaltslage, eine Reform auf den Weg gebracht werden, die gleich schon so kompliziert angesetzt ist, damit ja nur niemand den Beschiss auf den ersten Blick erkennt. Jetzt werden WIR Alten sogar von einem sogenannten ‘Experten’ unter dem Oberbegriff WUTBÜRGER als notorische Nörgler abqualifiziert. Hiermit möchte ich mich im Namen aller für dieses ‘Prädikat’ bedanken.

Da ich als Beispiel erst einmal nur mich selbst hernehmen kann, werde ich an meinem eigenen Beispiel diesen Betrug versuchen aufzuzeigen.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Bin ich eigentlich unverschämt?

Fünf Monate jetzt in der Danziger Str. in Passau, Chancen, hier rauszukommen praktisch Null. Meine Betreuerin, welche mir auf eigenen Wunsch vom Gericht zugewiesen wurde, ist nur bedingt Einsatzbereit, schon zu Beginn ihres Einsatzes machte sie nach 2 Tagen gut drei Wochen Urlaub und war nur sporadisch über Mail erreichbar. Ich habe das Betreuungsgericht damals um diese Betreuung gebeten, weil ich durch meine Parkinson-Erkrankung besonders in Bezug auf Behörden mir nicht mehr zutraute, ein objektives und ruhiges Verhalten an den Tag zu legen. Parkinson kann die Persönlichkeit schon ziemlich verändern.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

#Norisbank – Wenn Banken unverhofft zuschlagen

Ein Arschloch wie ich steckt eigentlich immer in der Scheiße, nur die Höhe des Haufens variiert.

Wieder mal habe ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört, dass mir schon gestern in der früh um halb vier sagte, dass dies möglicherweise kein guter Tag werden würde, aber ich habe es unterdrückt, denn ich wusste, heute muss ich noch in die Stadt, um Geld für das Wochenende von der Bank zu holen.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Daueraufschwung??? Träumt einfach weiter

Die Wirtschaft- und Finanzkrise hat wie der Sensenmann gewütet, das Heulen und Zähneklappern war weltweit zu hören und in Deutschland sie die eigentlichen Buh-Männer als Systemrelevant markiert worden (fehlt eigentlich nur noch das Bundesverdienstkreuz). Ackermann und Konsorten (oder sollte man besser sagen: Kohorten des Kapitals?) sind natürlich nicht zufrieden und Maulen jetzt rum.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

‘Vorbildliche’ Politik?

Vorbilder sind die Politik-Vereine, auch Parteien genannt, in Berlin und wer sich an solchen Vorbildern orientiert, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn in einer Demokratie das sogenannte Volk ab einem gewissen Zeitpunkt die Lust an Politik verliert und zum Beispiel nicht mehr wählen geht. Aber dies ist es ja nicht allein der Grund, warum in der politischen Landschaft der Raubbau immer sichtbarer wird durch eine Un-Kultur aus Gier und Egoismus.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Beitragsnavigation

%d Bloggern gefällt das: