Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Archiv für die Kategorie “Energie”

Ein Warnschuss der Energieriesen?

Ein kleiner Schaltkasten mit Defekt? Klar, ich glaube ja auch noch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen zugleich.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Advertisements

Politik, auch eine Kunst des “Krieges”

Etwas ‘dreist’ zu nennen, bedeutet in einfacher Sprache, dies ist besonders frech. Ich könnte jetzt behaupten, die Chinesen haben den Künstler Ai Wei Wei nur aus einem einzigen Grund eingesperrt, um ihn dann quasi publikumswirksam wieder frei zu lassen, wenn solche Staatsbesuche wie in Europa und besonders in Deutschland anstehen, um dann sagen zu können, wir sind doch wirklich ganz harmlos und human. Natürlich ist dies alles nur Spekulation von mir persönlich, aber ist es unvorstellbar? Ganz sicher nicht, denn China lebt nicht erst seit Mao Tse Tung auf diesem Planeten und die Jungs und Mädels betreiben Politik und das ganze Drumherum wirklich nicht erst seit gestern. Auf jeden Fall würde man solch ein Vorgehen auch als ‘dreist’ bezeichnen, aber nur, wenn man besonders naiv ist.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Noch gibt es das begehrte ‘Schmiermittel’

Autos müssen rollen, Flugzeuge fliegen, Plastik gibt es in Hülle und Fülle und nur weil ein einziger Exporteur bei den Öllieferungen quasi ausfällt, weil mal wieder Kanonen knallen müssen, gibt es Panik in einigen Abnehmerstaaten und man geht ans ‘Eingemachte’.

Geradezu verblüffend ist für mich die Tatsache, dass die Militärs des westlichen Bündnisses einen wirklich bescheuerten Beduinen nicht aufhalten können, sein Volk zu dezimieren, nur weil die in ‘seinem’ Sandkasten nicht mehr mitspielen wollen.

Ganzen Beitrag lesen (…)

Das Hellas-Syndrom der Kanzlerin

Ob Angela Merkel dabei an die griechische Geschichte denkt mit all seinen ‘Helden’ und Kämpfern, die schon Troja vernichtet haben, wage ich zu bezweifeln, aber Ausschließen kann man in diesen Tagen ja fast gar nichts mehr. Hier wird einfach mal gigantisch Stimmung gemacht und finsterste Ecken der Hölle beschworen, aber sind diese Horror-Szenarien wirklich zu erwarten? Wirtschafts- und Finanzexperten gibt es ja zuhauf und jeder dieser Auguren macht ein anderes Fass auf, um zu loben oder zu tadeln.

Griechenland ist pleite, weil das Land bei Einführung des Euro schlicht und ergreifend gelogen hat und jetzt sind diese sogenannten Experten sich nur in einem einig, dass sie sich niemals werden einigen können, denn so sehr sie die Tatsachen auch drehen und wenden, heraus kommt immer wieder nur ein neues Desaster.

Das wichtigste steht hier (…)

Paragraphen haben ‘Mächtige’ noch nie interessiert

Bilder sagen manchmal mehr als Tausend Worte, darum lasse ich auch das Bild aus dem SPIEGEL ohne großen Kommentar so stehen, obwohl ein paar Worte können hier bestimmt nicht schaden.

Die CDU macht gerade die Todesspirale, nachdem der doppelte Rittberger (die Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke) total in die Hose ging. Jeder Eiskunstläufer weiß, dass damit die Goldmedaille den Lokus runtergespült wurde, denn nicht mehr allein die Energiewirtschaft, sondern alle Bosse verlieren das Vertrauen in diese Partei, nachdem schon die FDP ein Totalausfall ist für Industrie und Wirtschaft. Für die Regierungskoalition geht es jetzt wirklich ans Eingemachte, denn schon in den eigenen Reihen kann sich die Kanzlerin einer weiteren uneingeschränkten Gefolgschaft nicht mehr sicher sein.

Ganzen Beitrag lesen (…)

Finanzen und Nachdenklichkeiten

Ich lese ja Nachrichten und Beiträge, auch in Blogs im Internet, denn die Masse an Beiträgen würde ein Zeitungsbudget voraussetzen, dass mein Finanzbudget mehr als extrem belasten würde und so komme ich heute zuerst auf den NSO mit seinem Hauptbeitrag, der das Schreckgespenst eines totalen Welt-Zusammenbruchs im Bereich der Finanzen ziemlich drastisch an die imaginäre Wand malt. Weitere Szenarien eines globalen finanziellen Weltuntergangs können schon mal gedanklich hier inhaliert werden.

Ganzen Beitrag lesen (…)

#Fukushima – die Falschen werden ‘verwöhnt’ und gehätschelt

Mit Fukushima und Beiträge darüber dürften seriöse Medien kein Geld verdienen und jeden Cent, den sie doch einnehmen, sollten sie den mutigen Arbeitern, die in diese Hölle einsteigen, spenden.

Nicht ein einziger Journalist oder Reporter selbst traut sich in diese Ruine, denn er weiß ganz genau, dass seine Tage innerhalb kürzester Zeit gezählt wären. Ich wäre ja auch nicht so dämlich. Und trotzdem erscheinen fast jeden Tag in den Bezahlmedien irgendwelche großartigen Abhandlungen, was getan oder auch nicht wird, aber diese Berichte und Abhandlungen und Beiträge sind so hilfreich, wie wenn alle Menschen dieser Erde sich um Fukushima herum stellen würden, ihren Rotz im Mund sammeln und gleichzeitig auf diese Reaktoren spucken und gleichzeitig pissen würden.

Ganzen Beitrag lesen (…)

AKW-Prüfer unter sich

Prüfer A:
Hallo B, hast Du die Fragebogen schon alle verteilt?

Prüfer B:
Verteilt ja, aber Du hättest mal das Gemaule hören sollen, als sie die ersten Fragen gelesen haben.

Ganzen Beitrag lesen (…)

Und ich singe: “Für Öl tue ich alles”

So oder ähnlich tönt es doch schon lange aus dieser ‘Pipeline’, wenn das schwarze Gold nur kräftig fließt, geht jegliche Moral ‘über den Jordan’.

Wenn jetzt unsere Bundeskanzlerin angeblich die Notbremse zieht, so sollte man dieses Vorgehen nicht als besonderen Akt bewerten, denn er ist, wie so vieles, wenn es um Öl geht, nichts weiter als ein Versuch, sogenannte ‘Freunde’ zu beruhigen und der Bevölkerung Sand in die Augen zu streuen.

Ganzen Beitrag lesen (.)

Noch gibt es sie, die Macht des schwarzen Goldes

Öl ist Macht, wer es hat, wird erst mal stinkend reich. Meistens wohl nur ein paar Wenige, die aber sind dann wirklich mit Reichtum ‘gesegnet’.

Die Nicht-Öl-Habenden, also, der Großteil der Länder dieser Welt, sind auf den Goodwill der Exportländer angewiesen und da finanzielle Transaktionen sich eigentlich nur in wenigen Valuta abwickeln lassen, können die Export-Länder hier ihre Macht optimal ausspielen und sogar Kriege riskieren, denn die mächtigen dieser Länder riskieren im Normalfalle fast nichts, während sich ihre sogenannten Untertanen den Arsch und noch mehr wegschießen lassen – müssen.

Ganzen Beitrag lesen (.)

Beitragsnavigation

%d Bloggern gefällt das: