Hartz IV – Beiträge, die die Welt nicht braucht.

Es gibt Beiträge und Berichte, die kann ich einfach für mich und auch sonst so nicht stehen lassen, denn sie sind unverantwortlich. Weiterlesen „Hartz IV – Beiträge, die die Welt nicht braucht.“

Hartz IV – Beiträge, die die Welt nicht braucht.

Es gibt Beiträge und Berichte, die kann ich einfach für mich und auch sonst so nicht stehen lassen, denn sie sind unverantwortlich. Weiterlesen „Hartz IV – Beiträge, die die Welt nicht braucht.“

Jugendmedienschutz-Staatsvertrag – ‘IHR’ könnt mich (UNS) mal

Sollen sie mal versuchen, bei mir, bzw. UNS was zu holen, werden sie sich allerhöchstens virtuelle Beulen einfangen. Für Schwachsinn haben wir sowieso nichts übrig und anders kann man diesen Vorgang nicht bezeichnen. Weiterlesen „Jugendmedienschutz-Staatsvertrag – ‘IHR’ könnt mich (UNS) mal“

Jugendmedienschutz-Staatsvertrag – ‘IHR’ könnt mich (UNS) mal

Sollen sie mal versuchen, bei mir, bzw. UNS was zu holen, werden sie sich allerhöchstens virtuelle Beulen einfangen. Für Schwachsinn haben wir sowieso nichts übrig und anders kann man diesen Vorgang nicht bezeichnen. Weiterlesen „Jugendmedienschutz-Staatsvertrag – ‘IHR’ könnt mich (UNS) mal“

Das eigentliche Problem bei Wikileaks

Der Gejagte

Julian Assange hatte mit Wikileaks eine zündende Idee, die erst einmal nur zögerlich und nur bei wirklich interressierten Leuten zur Geltung kam. Das lief so, bis die Veröffentlichungen mehr von allgemeinem Interresse waren. Genau diese Art der Veröffentlichungen aber sorgten dafür, dass Assange gejagt wird, und unter einem ungeheuerlichen Druck steht.

Wer so etwas macht, wie eben Wikileaks, muss damit rechnen, dass die Mächtigen,- dass jene, die es betrifft,- alles andere als freundlich darauf reagieren. Genau diesen Betroffenen ist es egal, ob die Welt Offenheit braucht, oder nicht. Schliesslich handeln sie schon seit Jahrtausenden so, dass sie behaupten, im Namen des Volkes zu handeln, dass dieses Volk aber das meiste nicht wissen soll, was getan wird. Es wird auch gerne behauptet, dass für das Volk gehandelt wird, für dessen Wohl, auch wenn es eine Minute später schon nicht mehr stimmt. Weiterhin wird behauptet, dass Geheimnisse wichtig sind – auch, wenn alles im Namen des ganzen Volkes geschieht.

Julian Assange und Wikileaks – das ist die Opposition dagegen, und zwar in der direktesten und härtesten Form die es gibt, indem eben Geheimes offen gemacht wird. Doch wenn so ein Mensch, wie Assange dann unter Druck gerät, wird es schwierig. Denn, die Frage ist auch – abseits der Frage, dass er es losgetreten hat – wie ein Mensch das dann aushält. Schliesslich gehen die anderen nicht unbedingt fair mit ihm und dem Thema um.

Einen Bericht zu dieser Thematik gibt es hier:

http://www.zeit.de/politik/2010-11/dokumente-des-zorns?page=all

Ein Scheiß-Ritual

Das monatliche Ritual in Nürnberg, die Verabschiedung der einzelnen Arbeitslosen aus der Arbeitslosigkeit und alle Medien ‘jubeln’ ob der grandiosen Zahlen. Was allein dort an Manpower und Geld für die Inszenierung durch den Schornstein geblasen wird, damit könnte man ganze Regionen mit einem warmen Mittagessen versorgen. Die politische Wirkung, aber auch die Wirkung auf die Bürger ist so ‘unglaublich’, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Weiterlesen „Ein Scheiß-Ritual“

Ein Scheiß-Ritual

Das monatliche Ritual in Nürnberg, die Verabschiedung der einzelnen Arbeitslosen aus der Arbeitslosigkeit und alle Medien ‘jubeln’ ob der grandiosen Zahlen. Was allein dort an Manpower und Geld für die Inszenierung durch den Schornstein geblasen wird, damit könnte man ganze Regionen mit einem warmen Mittagessen versorgen. Die politische Wirkung, aber auch die Wirkung auf die Bürger ist so ‘unglaublich’, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Weiterlesen „Ein Scheiß-Ritual“