Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Autor-Archiv

Objekt U.S.

Die Polizei, dein Feind und Verhafter … diesmal bei unseren österreichischen Nachbarn …

Raphaels Blog

Nachdem ich heute vom Format bzw Peter Pilz erfahren habe, wo sich das Schnüffelzentrum der NSA in Wien befinden soll,  wollte ich dem Objekt auch gleich einen Besuch abstatten.

Kurz nachdem ich dieses Foto gemacht hatte, kam auch sofort der Polizist aus seinem Wachposten zu mir.

Polizist:  Sie dürfen hier zwar ein Bild machen, aber ich muss von ihnen einen Ausweis verlangen und ihre Daten festhalten.

Ich: Das kann nicht rechtens sein. Solange ich kein Delikt begehe, muss ich mich auch nicht ausweisen.

P: Glauben Sie wirklich?

I: Ja, das steht im Gesetz.

P: Sind sie da sicher?

I: Sie sollten es eigentlich kennen.

Der Polizist wendet sich von mir ab, und ruft den Group4 Sicherheitsdienst-Mitarbeiter des US-Lauschpostens.

P: Er gibt mir keine Daten her. Er muss mir die Daten geben. Geh‘ hol mir einen Funkwagen her bitte. Mein Handy ist leer, und das Funkgerät ist auch vor zwei…

Ursprünglichen Post anzeigen 884 weitere Wörter

Advertisements

Add your thoughts here… (optional)

Lesenswert

AUS.geMUSTERt!

iPhone 5Ich komm‘ mir allmählich immer häufiger vor wie Gary Cooper in „Mr. Deeds goes to Town„, wenn ich mal von meiner ländlichen Lebensmitte in die Münchener Innenstadt fahre. Heute war so ein Tag. Und weil ich mich besonders mutig fühlte, habe ich sogar die S-Bahn genommen, eines meiner selbstauferlegten „Expositionstrainings“, wie das unter Hirnklempnern im Fachjargon heißt. Die Idee hinter solchen Expositionen ist grob gesagt, Teufel mit Beelzebub auszutreiben, indem man sich immer häufiger Situationen aussetzt, die neurotisch besetzt sind. Das ist jetzt stark vereinfacht, aber so in etwa darum geht’s. Also weiter im Text.

Ich fahr also von meiner Zusteigestelle mit der S-Bahn in die Innenstadt, was bis zur Zielhaltestelle etwa 40 min. dauerte. Da ich mich heute nicht nur besonders mutig fühlte, sondern eigentlich auch sehr gelassen und erwartungsfrei der Dinge harrte, die da kommen mögen, hab‘ ich mir diese vierzig Minuten spontan mit Sozialstudien oder…

Ursprünglichen Post anzeigen 729 weitere Wörter

Dies ist der ‘alte’ FIWUS

Seit 1. Januar 2011 ist der FIWUS an einem neuen Platz mit einer anderen URL.

Hier die neue URL:

http://freies-in-wort-und-schrift.info/

Alle neuen Beiträge werden dort veröffentlich. Hier bei WordPress direkt werden nur noch die Links zum neuen FIWUS reingesetzt, aber nicht mehr für jeden neuen Beitrag.

Ich hoffe, mit dieser Info ist jetzt allen Lesern geholfen.

Facebook und die ‘Wissenschaft’

Wissenschaft ist ja für mich eigentlich was positives, denn sie schafft Wissen, was mir mit meinem Bildungsstand eigentlich immer wieder fehlt. Aber es kommt auch vor, dass mich Veröffentlichungen aus dieser Welt doch gehörig irritieren. Was heutzutage so alles untersucht wird, ist meiner Meinung nach so weltfern, dass man aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr rauskommen kann, wie hier in der SUEDDEUTSCHEN.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

#die LINKE: Hallo Sahra, warum nur, warum?

Wenn ich heute Sahra Wagenknecht wieder einmal direkt anspreche, dann hat dies seinen Grund einzig für mich in der Tatsache, dass ich sie für das wahre Gesicht dieser Partei halte, und dies hat mal gar nichts mit ihrem verdammt guten Aussehen zu tun, sondern einzig mit ihrem Intellekt, den ich noch höher einschätze als ihr Aussehen. Und dieser Beitrag ist kein Lobgesang, sondern ein ehrliches Empfinden.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Demografie – ein inzwischen schon ekelhafter Begriff?

Alt … Jung. Alt gegen Jung? Jung gegen Alt? Eigentlich dürften in einer Gesellschaft, die nicht nur konkurriert, diese Fragen gar nicht gestellt werden, denn es müsste selbstverständlich sein, ohne Konkurrenz-Denken miteinander zu leben und miteinander auszukommen.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Solche ‚Mehrheiten‘ sind keine Alternative

Allparteien-Mehrheit, natürlich ohne die Linken, Deutschland wird doch hervorragend ‘regiert’. Wer diesen Satz liest und sich dann mal so richtig den Kopf zu dröhnt mit dem Begriff ‘Demokratie’ und ‘ideologische Auswahl’ bei einer Wahl bzw. Wahlmöglichkeiten, bekommt heute nur noch Kopfschmerzen, aber keine klaren Antworten. Als die Bevölkerung 2009 bei der Bundestagswahl sein Kreuzchen machte, hatte ja bestimmt gerade keinen Sonnenstich, mal von Ausnahmen abgesehen, aber er/sie wollte eine bestimmte Konstellation, um seine/ihre Vorstellungen über die nächsten 4 Jahre Politik umgesetzt zu sehen und zu erkennen.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Sind Ackermann und andere Oberbonzen in der Finanzwelt bewusst Betrüger?

Manchmal gibt es im Blätterwald Meldungen und Beiträge, über die muss man quasi erst mal stolpern und wenn dann auch noch ein Name auftaucht, mit dem man eigentlich auf ‘Kriegsfuß’ steht, dann findet dieser Beitrag einfach nicht die nötige Beachtung, welcher eigentlich verdient.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Eine neue AKTION … und WIR müssen noch nicht mal auf die Straße zum Protestieren

WIR, gemeint sind ALLE Bürger und Wähler, das Volk gemeinhin, haben ja eigentlich viele Möglichkeiten, unserem Unmut Ausdruck zu verleihen und hier habe ich heute endlich eine Idee gefunden, welche sich ganz einfach umsetzen lässt.

Es gibt aber einen Weg, wie man – ganz bequem und völlig ohne eigenes Risiko ein Zeichen setzen kann, das die Schreibtische in Parteien, Konzernen und Medien in Brand setzt:

der erste nationale Kaufnixtag am 4.Juli 2012

An jenem Tag, an dem die führende Weltmacht ihre Unabhängigkeit von alten feudalen imperialen Mächten feiert, ist ein guter Tag, an dem wir Bürger, die nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland die wahren Herrscher dieses Landes sind, unsere Unabhängigkeit demonstrieren und den neuen ungerechten und gemeinen Strukturen zeigen, das wir nicht alles mit uns machen lassen.

Quelle: Hier der komplette Beitrag

Verbreitet diese Idee … es kommt keiner, der mitmacht, zu Schaden.

Beitragsnavigation

%d Bloggern gefällt das: