Deutschland – und die feuchten Träume einer bestimmten sogenannten Partei … ?

Ein treffender Beitrag von der FAZ und dazu ein Kommentar, der sich gewaschen hat und fertig ist der Empathie-Krüppel in einer Größenordnung unter den Wahlberechtigten von ca. 15%.

Avatar

Das 13prozentige Elend

Hier tritt das Milieu-jöh seit langer Zeit als breitseichter Mainstream auf, beklickert sich knietief tausendfach… und gibt unverdrossen die weinerliche Opferrolle. Das hat natürlich grotesk-närrische Züge. Permanente Selbstbestätigung versperrt den Blick auf die Realität. Niemand bedroht das, was die Afd unter ihrer Demokratie versteht, unter ihrer gefühligen Meinungsfreiheit und ihr parteiisches Dasein. Denn die Afd ist nichts Politisches, sondern eine egoistische Lebensart – jammernd, nölend, besserwisserisch und lauthals isoliert. Das ist zwar bizarr und abseits des Normalen, doch nicht verboten! Die Maden kritisieren den Speck, die Wohlstandsbürger leugnen den Wohlstand, die Freien fühlen sich gefangen und die Alternativen haben nur sich, keine Alternative, nirgendwo. Ein Elend. Demokratie behindert die schönsten Hoffnungen des Milieus-jöhs.

Natürlich ist der Begriff „Empathie-Krüppel“ von mir selbst eine Provokation, aber habe ich persönlich damit unrecht? Dass sollen andere entscheiden. Das Endergebnis ist wohl so was wie eine Partei (die Obermotze dieses Konglomerats tun wohl so), aber es wird daraus niemals eine regierungsfähige Mehrheit zu erreichen sein, denn die Mehrheit der Wahlberechtigten haben nun mal Empathie, selbst wenn sie es noch vielfach vor dem Spiegel proben müssen.

Die Demokratie ist an allem Schuld.

Sollte der neue starke Mann in diesem ‘Verein’ womöglich immer noch nicht gefunden sein? Sehr peinlich. Aber Hans-Georg Maaßen steht doch jetzt, da er den Verfassungsschutz ‘verlassen’ muss, quasi Gewehr bei Fuß, um die Macht an sich zu reißen. Solche Wölfe im Schafspelz stehen wohl immer bereit, besonders, wenn sie viel über andere wissen (Horst Seehofer ist ja lange genug in der Politik) und fast unantastbar sind. Wer glaubt, dass dieser Mensch Maaßen für Seehofer unentbehrlich ist, der zieht auch seine Hosen mit der Kneifzange an.

Aber HALT. Jetzt scheint es auf einmal sehr lustig zu werden.

Die GroKo (Merkel – Seehofer – Nahles) haben ja ausgekaspert, dass dieser Herr Maaßen an der Spitze eines Geheimdienstes (Bundesamt für Verfassungsschutz) nicht mehr tragbar ist und was machen die Herrschaften – sie ‘loben’ ihn weg und als Zuckerl bekommt dieser Plattfuß bei seinem Dienstherrn eine neue Aufgabe, welche ihm auch noch zusätzlich ein paar Tausend €uronen in die Tasche spült. Mir persönlich hat sich damit recht schnell die Frage gestellt; womit hat dieser Agentenführer seinen Boss in der Hand oder bei den Eiern oder am Schlawittchen hat oder wie auch immer? Jahrzehnte in der Politik (Seehofer) hinterlassen nun mal auch politische Leichen und die buddelt ein guter Verhandler einfach aus und legt sie seinem seinem Boss einfach vor die Füße, wenn er aufsteigen will. Und ‘fast wäre es ja gut gegangen, wenn …

… ja wenn da nicht diese andere Partei wäre, der es jetzt insofern an den Kragen geht, dass die Mitglieder plötzlich nicht mehr mitspielen wollen, denn die haben ja schon lange etwas ganz wichtiges ‘verloren’; nämlich ihre Glaubwürdigkeit, zumal eine Frau Nahles doch so gerne die Ober-Pippi Langstrumpf spielt und noch zu jung ist, um genug auf der Seite zu haben, als dass sie nicht mehr buckeln muss. Hinzu kommen ja auch noch die Empathie-Krüppel, welche der sPD den Rang in der Sonntagsfrage streitig machen. Umfragen entwickeln ja inzwischen ihre ganz eigenen Gesetze.

Hier geht es aber nicht um Verantwortung für dieses Land, was sie uns weiß machen wollen; Futtertröge haben auch ihre eigenen Gesetze.

Aber Herr Maaßen ist nicht einfach nur Geldgierig. Dieser Mensch hat politische Ambitionen und natürlich auch Machtgelüste. Diese hat er ja auch ‘gepflegt’. Seine Plauderstündchen mit den Empathie-Krüppeln singen ein eigenes Liedchen.

Jetzt soll auf einmal neu ‘verhandelt’ werden. DA würde ich gerne Mäuschen spielen.

Geheimdienstchef Maaßen hat Verschwörungstheorien befeuert, statt Rechtsextreme zu bekämpfen. Weil CSU, SPD und CDU sich nicht einigen konnten, ob er dafür bestraft gehört, wurde er von seinem Posten weggelobt. Mehr Geld, mehr Prestige für einen, der doch gehen sollte – das ist den „hart arbeitenden Bürgern“, wie die SPD sie gern nennt, tatsächlich nicht zu vermitteln. Und selbst diejenigen, die zu den Maaßen-Verteidigern gehören, waren entsetzt über diese Art der Abschiebe- und teuren Konfliktvermeidungspolitik.

Es soll vermieden werden, dass die GroKo platzt und wir Stimmvieh wieder an die Wahlurnen gelassen werden und die Empathie-Krüppel wittern schon ganz laut ‘Morgenluft’. Dazu käme noch, dass Angela Merkel dann auf dem Abstellgleis landen würde und die Union noch keinen wirkungsvollen Plan B hat und mit der sPD in den Abgrund gerissen würde.

ES wird Chaos herrschen in Deutschland – J U C H H U.

Bayern

Die bayerische SPD schüttelt es dieser Tage besonders durch. Kurz vor der Landtagswahl steht sie in den Umfragen zwischen elf und dreizehn Prozent. Viele an der Basis haben es satt, dass ihr Wahlkampf aus Berlin torpediert wird und unterstützen ihre Spitzenkandidatin Natascha Kohnen, die sich an die Spitze der Bewegung gegen die Parteivorsitzende Andrea Nahles gestellt hat. Kohnen selbst stellt die Regierung nicht in Frage, der Landtagsabgeordnete Florian von Brunn schon: „Nicht Opposition, sondern diese Groko ist Mist.“ Er will keinen Schritt mehr mit einem Innenminister Horst Seehofer gehen.

Quelle: Hier weiterlesen

Noch ein Jahr in diesem Zustand und die sPD ist Geschichte und eine Auferstehung, wie die FDP, ist dann auch nicht mehr möglich. Oh, heiliger Gerhard Schröder, Du wirst den Stechschritt wieder hören, wenn die Machtübernahme dann endlich gelungen ist.

Hätte – wäre – wollte – ? … Deutschland braucht wohl doch mal ein Wunder … ?

Es ging um Sondierungen, nicht um echte Verhandlungen hin zu einer Koalition. Hinzu kommt eine Komplettverweigerung. Kindergartenatmosphäre in politischen Berlin. Die Gesamtopposition aus SPD, Linke und AfD werden jetzt noch kleiner aussehen, als sie jetzt schon sind.

Es gibt jetzt gerade noch zwei Möglichkeiten; eine Minderheitsregierung und Neuwahlen.

Keine wirklich sonnigen Aussichten, zumal eine ehemalige Volkspartei, nämlich die SPD, einen Totalabsturz in die absolute Bedeutungslosigkeit befürchten muss, da eine Totalverweigerung vom Wähler nicht gerade mit jubelnder Begeisterung getragen wird.

Kann man das Mantra von “der Verantwortung für unser Land” überhaupt ernst nehmen bei solch einer Gemengelage, zumal ja gerade die SPD wohl sehr eifrig beim Postenverteilen war, aber als Partei gerade nicht besonders mit wirklich wichtigen politischen Veränderungen geglänzt hat. Allein die Abkehr von der sogenannten Agenda 2010 würde ja ein Zeichen setzen, dass ein politisches Umdenken einsetzt hat. Pustekuchen. Die echte Scheiße bleibt UNS allen weiterhin erhalten. Ideologie ist Glaube, aber nicht Wissen und die Wähler können das alles immer noch und immer mehr unterscheiden, auch wenn solch eine Agenda inzwischen fast 13 Jahre im Land wirkt.

Staatstragend geht anders und … damit meine ich alle Parteien.

Ob wir es in diesem Land mit Kaffeesatzleserei und mit Wahrsagerei mal versuchen sollten? Meinungsforschungsinstitute haben wir ja ausreichend und die finden ganz bestimmt 3 Leute, welche 5 Meinungen für das alles selig Machende vertreten.

Und ausgerechnet jetzt muss ich auch noch an Martin Luther denken, denn hier war ein einzelner Mensch imstande, durch seine Thesen immerhin einen 30-jährigen Krieg vom Zaun zu brechen. “Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich Dir den Schädel ein.” Ein ganz ‘einfache’ Vorstellung.

Angela Merkel, total alternativlos?

Frankreich hat immerhin einen Herrn Emmanuel Macron, der es geschafft hat, sich vom Nobody zum Präsidenten Frankreichs durch zu kämpfen, auch ohne einen allwissenden Parteiapparat hinter sich zu haben. Was dabei letztendlich heraus kommt, wissen sowieso nur die Götter.

Ich persönlich habe bisher in den letzten 12 Jahren keine wirklichen politischen Schwergewichte verorten können, zumal diese Kanzlerin quasi alles ‘weggebissen’ hat, was ihr auf ihren sogenannten Weg so alles in die Quere kam. Auch daran sind die Sondierungen der letzten 5 Wochen kläglich gescheitert, denn Machtmenschen wie Christian Lindner von der FDP können bestimmte Verletzungen niemals verzeihen.

Also keine wirklichen politischen Schwergewichte in Deutschland außer vielleicht einem Menschen, der aber mit diversen Handicaps behaftet ist und inzwischen schon einen neuen Posten hat. Fragt sich nur, wie lange noch, sollte es zu Neuwahlen kommen.

Merkel und Seehofer sind mehr als nur beschädigt. Es würde wohl ein relativ großes Aufatmen geben, würden sich beide aus der Politik verabschieden, aber es gibt eigentlich keinen wirklichen Schimmer am Horizont, der zu einem allgemeinen Aufatmen Anlass geben würde.

Es wird auch schon davor gewarnt, dass zwei Verlierer, nämlich die Union und die SPD doch noch mal versuchen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen, in dem sie ihn vorher gemeinsam versenkt haben.

Wir brauchen also ein Wunder.

Aber ich habe da jetzt eine Bitte; kommt mir bitte NIEMAND jetzt mit dem Namen DONALD TRUMP, sonst vergesse ich meine Kinderstube.

Videobotschaft an die Mitglieder der SPD: Seid Ihr wirklich so blöd?

Diesen Aufruf bitte weiterleiten!

Vorwort von Martin Schnakenberg

Die nachfolgende Botschaft wurde von DresdnerSozialwacht am 19.10.2013 auf der Plattform YouTube veröffentlicht und bereitgestellt zur weiteren Verbreitung. Damit es möglichst viele Genossen der SPD sehen, schließt sich der Muskelkater dieser Botschaft an und hofft, dass diese auf fruchtbaren Boden fällt. Weiterlesen „Videobotschaft an die Mitglieder der SPD: Seid Ihr wirklich so blöd?“

www.bundestag.de mit neuer Startseite und erweiterten Apps

Mitteilung vom Pressereferat des Deutschen Bundestages mit einem Kommentar von Martin Schnakenberg

Zum Beginn der 18. Wahlperiode präsentiert sich der Internetauftritt des Deutschen Bundestages http://www.bundestag.de in einer frischen Optik. Die Startseite wurde vorsichtig überarbeitet und neu ausgerichtet, bewährte Strukturen in der Navigation und auf den Folgeseiten wurden beibehalten.

Neu: Im Seitenkopf wechseln regelmäßig bis zu fünf Hauptthemen der Woche. Direkt darunter ist die Seite jetzt vierspaltig aufgebaut und damit deutlich klarer als zuvor. Es folgen in Leserichtung die Übersichten zu den Petitionen, Debatten und Ausschüssen in Sitzungswochen sowie die aktuellen Meldungen aus der Parlamentsredaktion.

.

Hier bitte den gesamten Text lesen: http://muskelkater.wordpress.com/2013/10/15/www-bundestag-de-mit-neuer-startseite-und-erweiterten-apps/

 

#Passau, das Hochwasser, die Medien und jetzt auch noch Merkel, …

… dass erträgt diese Stadt im Moment wirklich nicht.

Ich war gerade in der Stadt und wollte eigentlich nur auf die Post … Pfeifendeckel … unsere ‘Beamten’ haben den Laden dicht gemacht. Angeblich wegen der Stromsperre. Nur ist in den Nachbargeschäften in der Nibelungen-Passage davon nichts zu bemerken. Die faulen Säcke haben einfach nur die Situation ausgenutzt, um sich einen freien Tag zu sichern. Hinzu kommt noch, dass solche Informationen in den Medien einfach nicht auftauchen. Weiterlesen „#Passau, das Hochwasser, die Medien und jetzt auch noch Merkel, …“

Rückblick: Zocken bis der Staat hilft

Von Martin Schnakenberg

Es kann nicht oft genug gesagt und dieser Film nicht oft genug gezeigt werden. Und vielleicht kommt ja noch mal der Tag, wo die Zocker nicht mehr lachen, wenn sie dieses Video aus dem Jahre 2010 sehen, sondern ohne eigenem Häuschen und grünen Garten vor einem fremden Laptop stehen, wo dieses Video gerade läuft, und sich sagen hören: „Oh mein Gott, was habe ich getan???“

Weiterlesen „Rückblick: Zocken bis der Staat hilft“

Der Sozial-Kill wird jetzt in Samt gepackt

Quasi von einem Tag auf den Anderen werden in den Medien plötzlich Töne gegenüber Hartz-Betroffenen angeschlagen, die man schon gar nicht mehr für möglich gehalten hätte. Kuschelkurs ist plötzlich angesagt. Huch, wir haben wichtige Wahlen im kommenden Jahr. Der Machtwechsel gelingt nur, wenn der Sozial-Kill ‘neue’ Kleider bekommt. Weiterlesen „Der Sozial-Kill wird jetzt in Samt gepackt“