#Guttenberg – die Flucht vor sich selbst

Welcher Normalsterbliche kann es sich schon leisten, wenn er Scheiße gebaut hat, so einfach abzuhauen? Ich denke mal, nicht besonders viele, da hat schon das Strafrecht einige Hürden aufgebaut, um dies relativ einfach zu verhindern. KTG muss entweder einen besonderen Schutzengel haben oder aber besonders ‘gute Freunde’, was in der CSU bekanntlich nicht besonders schwierig sein dürfte. Andererseits ist dies auch ein Zeichen dafür, dass sein Verantwortungsbewusstsein besonders unterentwickelt sein muss, denn Tausende von angehenden Doktoranden sind jetzt ein erster Linie die angeschissenen, weil, wenn sie beim Bescheißen erwischt werden, ist ihre Karriere total im Eimer, außer, sie gehen in eine Partei, die ihre sogenannten Seilschaften auch nach solchen Vorfällen niemals im Stich lässt.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Werbeanzeigen

Blind auf dem rechten Auge?

Rechte Gewalt, in Zahlen ausgedrückt, ist immer gut für die schreibende Zunft und für Statistik-Freaks ein wirklich feuchter Traum, aber für die Opfer meist mit nicht zu beschreibendem Leid verbunden, aber solche Berichte passen einfach nicht in ‚seriöse’ Presseerzeugnisse, denn sie könnten ja die Leserschaft abschrecken und auch vielleicht zum nachdenken bringen. Aber ich will es noch deutlicher ausdrücken:

GEWALT VON JEDER SEITE EINES POLITISCHEN SPEKTRUMS IST ABSOLUTE SCHEISSE! 

Als ich vor einiger Zeit meinen Beitrag: „Der Freizeit-Nazi“ schrieb, hatte ich schon mit etwas mehr Feedback gerechnet, aber an den Kackbraunen besteht im Grunde genommen in der Bevölkerung kein besonderes Interesse, außer es wird in der BLÖD-Zeitung mit riesiger Schlagzeile veröffentlicht, was diese Hohlköpfe mal wieder sozusagen ‘verbockt’ haben.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Gutscheine frei Haus und das Bundesverfassungsgericht versagt und schweigt

Drei Viertel der Haushalte, die einen Anspruch auf das Bildungspaket haben, werden bald Besuch bekommen, wenn es nach Ursula von der Leyen geht. Sozialarbeiter sollten schon mal fleißig Bewerbungen schreiben, denn dieser Beruf hat ganz plötzlich wieder Zukunft. Eigentlich sollte ja nach einem Urteil des höchsten deutschen Gerichts dies alles zum 01.01.2011 fertig gewesen sein, aber Politiker sind ja für nichts haftbar zu machen und wo kein Kläger ist, da auch kein Richter.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Herr Rösler merkelt nur ein wenig

Was die ‘große’ Vorsitzende und Kanzlerin kann, kann der Praktikant schon lange.

Aber es geht nicht wie bei zu Guttenberg darum, einen populären Minister zu halten, es geht hier doch ganz offensichtlich um eine immer mehr geschwächte Partei, denen langsam und ganz sicher die sogenannten ‘Zugpferde’ ausgehen und die nächsten ‘Rennen’ sind ja schon angekündigt und die alten Ackergäule gehen der FDP auch aus, auch wenn einer der Ältesten noch einmal einen Startversuch macht.

Ganzen Beitrag lesen (…)

Die Lügner und Betrüger von der Regierungsbank

Als dieser Beitrag aus der ZEIT wenige Tage vor Einführung der Hartz-Gesetze erschien, war die Kuh schon auf dem Eis und sie hatte keine Schlittschuhe untergeschnallt. Die im Titel angesprochenen Individuen, eigentlich sonst Spinne Feind, waren sich diesmal so einig wie kaum jemals zuvor. Jeder einigermaßen intelligente Leser von Nachrichten weiß genau, von welchen Fuzzys ich schreibe. Der erwähnte Beitrag sah damals schon die Lügen, nur frage ich mich heute ernsthaft, ob der Beitrag und die darin enthaltenen Fakten nicht in seinem Gesamtzusammenhang schon lange vorher so bekannt war. Nur zur Info: die Links im Gesamtbeitrag wichtig.

Ganzen Beitrag lesen (…)

#Servergate – erst denken, dann handeln

Die Piratenpartei ist ja nicht als Spielzeug für einige Gamer gegründet worden, die Menschen und auch Wähler haben einfach nur die Schnauze voll von sich selbst ad absurdum führenden Parteien, denen es nur noch um Pfründe und eigenen Machterhalt geht. Wie schon in meinem vorherigen Beitrag erwähnt: Nachtigall, ick hör dir trapsen.

Ganzen Beitrag lesen (…)

Hartz IV gegen Sicherungsverwahrung?

Bitte nicht gleich weiterklicken, nur weil der Titel schon wieder eine sperrige Frage aufwirft, denn eine solche Frage geht uns wirklich alle an. Eigentlich hatte ich ja vor, dass Ganze “Die Kostenverursacher” zu nennen.

Für viele Betroffene durch die Hartz-Gesetze sind diese eine Form von Verurteilung ohne Straftat. Halt eben subjektiv gefühlt. Für die Politik und ihre Akteure war es erst mal ‘gut gemeint’, behaupten sie wenigstens. Gut gemacht sieht wirklich anders aus, was das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 09.02.2010 beweist. Nach sechs Jahren wurde jetzt alles nur weiter ‘verschlimmbessert’, wie eben schon vorher bei diesen Justiz-Gesetzen, dass ist schon mal die erste Gemeinsamkeit.

Ganzen Beitrag lesen (.)