Manchmal muss man zu einem Thema einfach einen Brief formulieren

Medien können nur senden und schreiben, wenn es auch Nachrichten und Hinweise gibt. Ich selbst brauche immer einen Input von außen, sonst wäre ich inzwischen Roman-Autor. Kommt ja vielleicht noch, Phantasie habe ich genug, aber noch bin ich nicht bereit dazu. Wenn jetzt also ein Parteimann der FDP die Medien als Verursacher der Parteikrise ausmacht, sollte man dem guten Mann schnellstens ein neues Gehirn verschreiben.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Werbeanzeigen

Hey, ihr da OBEN, verscheißern können wir uns auch alleine

Als erstes für alle NEU-Leser im FIWUS; alle blau hervorgehobenen Worte sind Links zu anderen Seiten, in welchen Hintergrundinformationen genauer nachgelesen werden können.

Montag, 02.01.2012. In Berlin ist noch keine Sau bereit, den breiten Arsch aus dem Bett zu bewegen, schon werden sie von bestimmten Medien vorab schon mal pfleglichst gehätschelt und gestreichelt. Das neue Jahr soll wohl friedlich anfangen, damit die wirklichen Sauereien dann nicht gleich zu einem Aufstand führen? Nicht mit dem FIWUS. Das wirkliche Leben schert sich nicht um Jahreswechsel. Was mies und ‘stinkend’ geendet hat, wird sich nicht duftend neu erheben.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

#BAF–Die Gesamtverantwortung der Gesamtpolitik

Die Medien nennen sie “Zwickauer Terrorzelle” oder “NSU – Nationalsozialistischer Untergrund” oder “BAF – Braune Armee Fraktion” und sie verweisen auch immer schön auf den Osten Deutschlands, wo zugegebenermaßen viel kackbraunes Gedankengut zu blühen scheint, aber es ist ein Gesamtdeutsches Problem, denn es wird nicht nur von Wenigen gedacht. Alles muss ja begrifflich aufbereitet werden nach BLOED-Zeitungsart, obwohl man sich als Medium natürlich heftigst gegen diesen Begriff in den meisten etablierten Medien wehrt. Als ich diesen Beitrag von G.Danken las, kam wieder ein Zeitungstitel aus der Versenkung, der nur noch in den Archiven der Historiker seinen Platz hat, aber aufzeigt, wie Medien bzw. ein Medium zum beherrschenden Begriff wurde, weil die anderen sich in die Versenkung verabschiedeten.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

#Hartz IV – Ein erneuter Schlag ins Gesicht

Das Datum 09.02.2010 ist jedem Hartz IV-Empfänger noch in Erinnerung, wenn auch meist nicht mit ‘beglückenden’ Gedanken. Dort hatte dieses Gericht eine Frist gesetzt, welche vom Gesetzgeber in Berlin schon mal gar nicht ernst genommen wurde, denn diese Frist wurde einfach nicht eingehalten. Sanktionen brauchte der Gesetzgeber ja, wie so oft schon, nicht zu befürchten.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Die Türken, bald wieder vor den Toren Wiens?

Es ist schon ein seltsames Gefühl, solch einen Titel in einer Zeit zu schreiben, wo es in €uropa nicht mehr um Eroberungskriege im klassischen Sinne geht, sondern eher um Scharmützel für oder gegen den €uro. Ich beobachte aber seit längerer Zeit, dass die Türkei Machtgelüste entwickelt, die so gar nicht in unsere Zeit passen und nenne sie für mich persönlich ‘osmanische Träume’, die sich aber als sehr gefährlich erweisen können, wenn man sie als Gemeinschaft, wie €uropa nun mal eine ist, einfach übersieht oder nicht bemerken will, denn in den Medien werden sie offiziell überhaupt nicht angesprochen.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Mathematik ist wohl in der Politik nicht erwünscht

Richtiges Rechnen wird UNS allen in der Schule beigebracht, aber wenn man sich die Zahlenwerte der Parteien in der Politik anschaut und dann die Rechnung objektiv betrachtet, besonders heute bei der Wahl in Berlin als Abschluss des Super-Wahljahres 2011 in Deutschland, dann reden wohl fast alle sich die Zahlen schön und fühlen sich als Gewinner, aber ich persönlich kann nur einen wirklichen Gewinner erkennen, die Piratenpartei.

Der wichtige Rest steht hier: (…)

Trittin und auch die Grünen in der Angstfalle vor Hartz IV?

Der Höhenflug der Grünen nach dem Aus der Kernenergie, inszeniert von einer schwarzen Kanzlerin, hat sich wieder zum Sturzflug für die Grünen in die Bedeutungslosigkeit entwickelt. Das sogenannte Führungspersonal um Künast, Roth und Trittin/Özdemir ist mit seinen öffentlichen Statements inzwischen so ausgelutscht, dass es nicht mehr zu ertragen ist. Sie sind wohl vor jeder Kamera, welche sie erwischen können, präsent, aber die Aussagen haben keinen wirklichen Inhalt mehr. Es fehlt inzwischen an öffentlichem Nachwuchs, denn die Vorturner haben den Status von Turnvater Jahn erreicht, altbacken und in den Gelenken schon reichlich steif.

Der wichtige Rest steht hier: (…)