Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Macht, auf Teufel komm raus

Eigentlich sind die Namen, die hinter der Macht herrennen, völlig egal und austauschbar, es zählt nur allein, dass die Zukunft irgendwie gesichert ist und Hartz IV nirgends lauert.

Einerseits ist dies als relativ menschlich anzusehen, wenn man mit Macht auch menschlich umgehen kann und nicht nur sein eigenes Ego zu streicheln versucht. Andererseits hat Macht aber die unangenehme Eigenschaft, den Charakter von Menschen wie eine Krake zu umschlingen und in die Tiefe zu ziehen. Davon kann man in der heutigen Zeit keine Partei und erst recht nicht Einzelpersonen, die diese Macht anstreben, ausnehmen. Oft genug habe ich den Eindruck, dass gerade Menschen, die sich im freien Wettbewerb zum Beispiel als Unternehmer oder auch als Freelancer nur sehr schlecht oder auch überhaupt nicht behaupten könnten, in das Haifischbecken Politik begeben, denn wirkliche dumme Menschen haben diese Voraussetzungen, die man, wie zum Beispiel gut reden und argumentieren zu können, sowieso nicht, wobei die Argumente auch echte Scheiße sein können.

Ganzen Beitrag lesen (…)

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: