Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Das eigentliche Problem bei Wikileaks

Der Gejagte

Julian Assange hatte mit Wikileaks eine zündende Idee, die erst einmal nur zögerlich und nur bei wirklich interressierten Leuten zur Geltung kam. Das lief so, bis die Veröffentlichungen mehr von allgemeinem Interresse waren. Genau diese Art der Veröffentlichungen aber sorgten dafür, dass Assange gejagt wird, und unter einem ungeheuerlichen Druck steht.

Wer so etwas macht, wie eben Wikileaks, muss damit rechnen, dass die Mächtigen,- dass jene, die es betrifft,- alles andere als freundlich darauf reagieren. Genau diesen Betroffenen ist es egal, ob die Welt Offenheit braucht, oder nicht. Schliesslich handeln sie schon seit Jahrtausenden so, dass sie behaupten, im Namen des Volkes zu handeln, dass dieses Volk aber das meiste nicht wissen soll, was getan wird. Es wird auch gerne behauptet, dass für das Volk gehandelt wird, für dessen Wohl, auch wenn es eine Minute später schon nicht mehr stimmt. Weiterhin wird behauptet, dass Geheimnisse wichtig sind – auch, wenn alles im Namen des ganzen Volkes geschieht.

Julian Assange und Wikileaks – das ist die Opposition dagegen, und zwar in der direktesten und härtesten Form die es gibt, indem eben Geheimes offen gemacht wird. Doch wenn so ein Mensch, wie Assange dann unter Druck gerät, wird es schwierig. Denn, die Frage ist auch – abseits der Frage, dass er es losgetreten hat – wie ein Mensch das dann aushält. Schliesslich gehen die anderen nicht unbedingt fair mit ihm und dem Thema um.

Einen Bericht zu dieser Thematik gibt es hier:

http://www.zeit.de/politik/2010-11/dokumente-des-zorns?page=all

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: