Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Stinkstiefel im Netz

Ich habe den Beitrag von Harald jetzt einfach kopiert, um ihn bei uns reinzustellen. Solche Sauereien müssen öffentlich gemacht werden.

Gestern 16:11 NEU

Autor:
Harald ThomeTacheles e.V.

Homepage:
www.harald-thome.de

Betreff:
Abmahnung gegen Tacheles wegen Veröffentlichung Aufruf: Kündigung Merkel

Text:
Hallo Miteinander,
der Verein Tacheles e.V. hat heute eine urheberrechtliche Abmahnung erhalten, wir sollen das Werk „Betriebsbedingte fristlose Kündigung“ ohne Nennung des Urhebers veröffentlicht haben und sollen nun Kosten zur Wahrnehmung des Unterlassungsanspruchs in Höhe von 100 EUR und Schadensersatz in Höhe von 60 EUR zahlen und eine Unterlassungserklärung bis zum 22. Okt. 2010 unterzeichnen. Zudem ist nicht ersichtlich, mit welcher Veröffentlichung der Verein Tacheles e.V. überhaupt das Urheberrecht veröffentlicht hat, nach genauer Recherche kann es aber nur folgendes Dokument sein: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1489192
Eine Urheberrechtsverletzung ist hier nicht zu finden.
Ich habe hier den Eindruck, dass das hier kommerzielle Interessen von http://www.piratenweib.de und ihrer Vertreter deutlich im Vordergrund stehen und nicht politische Inhalte. Eine Verlinkung auf deren Seite gleich mit einer Abmahnung zu begegnen ist eine Frechheit und macht klar, dass es sich hier eher nicht um politische Interessen und Inhalte handelt, sondern um Geld zu scheffeln.
Ich denke die Praxis von Frau Gudrun Debus als Verantwortliche der Seite http://www.piratenweib.de und deren Vertreter sollte im Internet bekannt gemacht werden.
Gruß
Harald
Ergänzung dazu unter: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1495364

Quelle: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/default.asp?FacId=1495353

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

15 Gedanken zu „Stinkstiefel im Netz

  1. Wat is datt denn für ein hohler Haufen? Piratenweib und Co …. . Das mit der Abmahnung ist ja wohl das allerletzte! Diese Gudrun Debus alias Piratenweib erdreistet sich das Wort „Urheberrecht“ in ihr virtuelles Schandmaul (ist das nicht so eine coole Musikband?) zu legen. Allein der Missbrauch des Bundesadler Logos sowie die Erkennungszeichen der Bundesregierung für eine fragwürdige Kampagne zu benutzen, stellt Verstösse gegen das deutsche Urheberrecht dar. Unsereiner ist solch eine zwielichtige Vorgehensweise eher von der Politik gewohnt. Das schreit regelchrecht nach einer Kampagne gegen Geldmacherei : Piratenweib – NEIN DANKE!!!

    Pfui Deibel …. wie verkommen ist diese Welt geworden.

  2. Auch radio-niwo bzw. sein Stadtmännchen-Blog hat einen solchen Brief erhalten.
    Ich denke, man sollte hier unbedingt kooperieren und diese vorgehensweise so weit wie möglich publik machen.

  3. Bastie sagte am :

    Ich erwarte, dass die Piratenpartei handelt und Piratenweib zur Stellungnahme auffordert und auch selbst eindeutig Stellung bezieht bei den abgemahnten Personen/Vereinen. Für eine relativ kleine Partei wie den Piraten, deren Wähler vermutlich auch aus vielen Erwerbslosen bestehen, könnte das sonst einem politischen Selbstmord gleich kommen. Gruß

  4. Krem-Browning sagte am :

    Ich stimme meinen Vorredner zu. Manohman, diese Initiative mit der Kündigung hat errstmal so gut ausgesehen!!! Aber jetzt!!! Und solche Arroganz-Erscheinungen wie diese Piratenweib mit ihrem Briefschreiber meinen, sie würden die Welt besser machen!!! Sind selbst kein Stück besser als die Regierung, die sie kündigen wollen! Missbrauchen die Leute, die ihnen vertrauen, und verlangen Geld dafür, dass man ihnen kostenlos Werbung macht!

    Paula, ich danke Dir für die Verlinkung.

    Viele liebe Grüße von L.

  5. Bastie sagte am :

    @ Reinhard: Habt Ihr mal in Erwägung gezogen, eine Sendung (evtl. von und) für Erwerbslose ins Programm aufzunehmen? So 1x oder 2x die Woche für je 2 Stunden? Oder ist das jetzt völlig fehl am Platz? Dann bitte ich AlterKnacker um Verzeihung und werde nochmal per Mail fragen. Sehe ich ja an der Freigabe. MfG

    • @ Bastie: Du darfst hier schreiben, was du willst, solange es nichts mit Kackbraun zu tun hat. Und was eine Hartz IV-Sendung angeht, meine Unterstützung habt ihr, ich hab selbst 20 Jahre in der Filmbranche gearbeitet.

  6. Bastie sagte am :

    @ AlterKnacker: Braune Hemden sind nun ganz und gar nicht meine Farbe 😉 Vielleicht hat Reinhard ja Interesse an einem Konzept in dieser Richtung. Ich gehe mal davon aus, dass er hier morgen nochmal reinguckt. Wenn er Dich kontaktieren sollte, darfst Du auch meine Mail gerne weitergeben. Schönen Abend noch wünscht Bastie.

    • Bastie,

      das Radio ist eines der ältesten, noch bestehenden WebRadios. Uns gibt es im Oktober seit 5 Jahren.

      Wir haben auch schon mir der „Tafel-Deutschland“ kooperiert.

      Warum sollen wir NICHT ein, oder zweimal die Woche eine Sendung von und mit Erwerbslosen machen? Unsere Moderatoren sind auch nicht alle in „Brot und Arbeit“ 🙂

      Einfach mal per Email mit mir Kontakt aufnehmen. compikoch@radio-niwo.de

      PS: Braun ist eine „Farbe“, die in unserem Radio absolut gern gesehen wird!

      AlterKnacker: Warum das Wort „nicht“ einfügen? Ich hätte es auch so verstanden, ich liebe Zynismus. 😉

  7. Der Verfasser besagter Abmahnungen macht nicht den Eindruck eines Rechtsanwalts. Sieht nach einer „privaten“ Abmahnaktion aus. Die frappierende Ähnlichkeit des Bundesadlers sowie des schmalen „Schwarz-Rot-Gelb“ Balkens mit den Erkennungsmerkmalen der Bundesregierung auf deren Internetseiten in Verbindung mit der Aktion selbst halte ich weiterhin für eine mögliche Schutzrechtsverletzung. Es handelt sich klar um kein satirisches Produkt. Müssen Bürger sich solche Verhohnepipelung wirklich gefallen lassen? Das wäre als wenn ich mir eine Briefkopf mit den Insignien der Bundesregierung bastele und freudig mit meinem geisting Unrat in der Bundesrepublik verteile. „Witzig“ finde ich den Hinweis „Urheber: Piratenweib“. Piratenweib ist ein Synonym. Ist dieses Synonym nachweislich geschützt oder eine juristische Person? Wie kann ein Synonym der Urheber im Sinne des Urheberrechts sein?

    Werde mich der Verbreitung wegen der Abmahnung gegen Tacheles und Radio-Niwo.de anschließen.

    „Geld verdirbt die Welt“
    (Verfasser? Keine Ahnung, kam mir gerade in den Sinn. Daraufhin mögliche Abmahnungen weise ich wegen groben Unfugs ab)

  8. Pingback: // Der beste Knieschuß aller Zeiten | Broken Spirits

  9. Gobelin sagte am :

    Piratenweib wird Abmahnluder » Rechtsanwalt Markus Kompa

    http://www.kanzleikompa.de/2010/10/15/piratenweib-wird-abmahnluder/

  10. Pingback: 2010 in review « Freies in Wort und Schrift

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: