Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

‘Wir’ wollen ja bescheiden bleiben

Warum arbeitet der Mensch eigentlich? In letzter Zeit hört man immer öfter die Auffassung, wir würden arbeiten, um uns selbst zu verwirklichen, um Zufriedenheit zu erlangen oder sonst so ein Schwachsinn. Arbeit bedeutet in erster Linie ÜBERLEBEN.

Mit Einführung der Hartz-Gesetze wurde das Recht auf freie Berufswahl praktisch abgeschafft. Ein Segen für die Arbeitgeber, denn jetzt können sie sogar Abiturienten und Hochqualifizierte zu Hungerlöhnen rekrutieren aus dem Heer der Arbeitslosen und jetzt hat Frau von der Leyen auch den ‘passenden’ Lohn errechnet.

Zeitung: Arbeit lohnt ab 7,21 Euro

Ein alleinstehender Vollzeitbeschäftigter müsste nach einem Zeitungsbericht einen Stundenlohn von 7,21 Euro erhalten, um das gleiche Einkommen wie ein Hartz-IV-Bezieher mit dem geplanten Regelsatz von 364 Euro zu erzielen. Das habe das Bundesarbeitsministerium auf Anfrage der Links-Fraktion ausgerechnet, so das „Hamburger Abendblatt“.

Das Ministerium gehe in seiner Berechnung von einem sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Steuerklasse I aus. Erst ab einem Bruttoeinkommen von 1250 Euro werde er von staatlichen Zusatzleistungen unabhängig. (Quelle: ARD-Videotext)

Heutzutage hat der Mensch, der Leben will, keine Bedürfnisse mehr zu haben. Dieser Staat braucht nur noch ‘Sklaven’, die keine Ansprüche mehr zu stellen haben.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: