Freies in Wort und Schrift

Lesen gefährdet die Dummheit

Hartz-IV ist Suizidbeförderungspolitik

Nur im Wahnsinn ist der Tod die letztmögliche Lebenslösung… Aber, wer und was bringt Menschen so weit?

Die Frage nach der Ursache bleibt...

http://biertafel.blog.de/2010/09/20/fluchtweg-freitod-hartz-iv-9427510/

Der Fluchtweg: ‚Freitod’ aus

Hartz-IV

von der-olli

Können wir etwas tun gegen die äußersten Gefährdungen durch Arbeitslosigkeit? Verwundern kann es eigentlich nicht: Der Tod ist immer noch ein Tabu in unserer Gesellschaft, deshalb ist der sogenannte ‚Freitod’ von Menschen, der einem noch grauen- erregender erscheint als der ‚natürliche’ Tod, noch stärker von einer Schweigemauer umgeben. Drei Tatsachen zeigen das mit aller Deutlichkeit:

Bei statistischen Landesämtern sowie dem Statistischen Bundesamt in Wiesbaden werden zwar die Selbsttötungsfälle rein rechnerisch erfaßt, veröffentlicht werden sie aber in aller Regel nicht. Und: Über die Ursa- chen dieser Suizide (soweit sie feststellbar sind) schweigen sich diese Statistiken vollkommen aus;

im Prinzip berichten die Medien nicht über Selbsttötungsfälle – es sei denn, das betreffende Opfer ist sehr prominent gewesen. In diesem Fall können sich die Medien auf ein sogenanntes „öffentliches Interesse“ be- rufen. Ansonsten existiert im Ehrenkodex der deutschen Medienbetrei- ber eine Art von Selbstverpflichtung, über Suizide nicht zu berichten;

sogar die WissenschaftlerInnen, die sich mit dem Thema Selbsttötung befassen, haben deshalb mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen, an wichtige Informationen zu diesem Problembereich heranzukommen: aktuelles und vollständiges Faktenmaterial liegt ihnen nicht vor.

Gleichwohl gibt es eine Forschung zu dieser Thematik (oft nur einzelfallbezo- gen), gleichwohl auch statistische Schätzungen, was die Ursachen für Suizide betrifft. Und diesen Studien und Annahmen zufolge können wohl diese Tatsa- chen als einigermaßen gesichert gelten:

Hauptursache für Selbsttötungen ist demnach vor allem eine vorausge- gangene Depressionserkrankung der betreffenden Menschen;

je niedriger der Sozialstatus der betreffenden Bevölkerungsgruppe, desto höher die Selbsttötungsrate in dieser Gruppe.

Und damit sind wir auch bei einer der furchtbarsten Ursache. Wirkungsverhält- nisse in diesem Zusammenhang: Beim Zusammenhang zwischen Armut/Ar- beitslosigkeit und Suizid. weiter

siehe auch Arbeitslos und krank

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: